Hersteller

Kein Hersteller

Ofizielle Bezeichnungen

VQPRD - Qualitätsweine bestimmter Anbaugebiete

Europäische Fachbezeichnung, die nach der Eintretung des Landes in die EU, auch in Portugal verwendet wurde.
Diese Bezeichnung bezieht sich auf alle Weine, die mit DOC (kontrollierte Ursprungsbezeichnung) und IPR (regulierte Ursprungsangabe) klassifiziert sind.
Es gibt auch eine Fachbezeichnung für Likör- und Schaumweine:

VLQPRD - Qualitätslikörweine bestimmter Anbaugebiete.
VEQPRD - Qualitätsschaumweine bestimmter Anbaugebiete.
VFQPRD - Qualitätsperlweine bestimmter Anbaugebiete.

DOC - Kontrollierte Ursprungsbezeichnung

Diese Bezeichnung bezieht sich auf Weine, deren Herstellung traditionell mit einer geographisch begrenzten Region verbunden ist und einer eigenen Gesetzgebung unterstellt ist. (wichtige Faktoren: die Bodenbeschaffenheit, die empfohlenen und zugelassenen Rebsorten, die Methode der Weinbereitung, der Alkoholgehalt und die Reifdauer u.a.) Diese Bezeichnung wurde vor allem den traditionellen weinproduzierenden Regionen zugestanden.

IPR - Regulierte Ursprungsangabe

Diese Bezeichnung wird für Weine verwendet, welche trotz ihrer besonderen Eigenschaften während einer Frist von fünf Jahren alle für die Herstellung von Qualitätsweinen erlassenen Vorschriften erfüllen müssen, um den Status eines DOC zu erhalten.


Regionalwein

Klassifizierung eines Tischweins mit geographischer Herkunftsangabe. Er wird in einem begrenzten Produktionsgebiet hergestellt, dessen Namen er tragen darf. Die verwendeten Trauben müssen mindestens 85% aus dem entsprechenden Gebiet stammen und die Rebsorten müssen empfohlen oder zugelassen sein. Dieser Wein muss auch zertifiziert werden.
(Gesetzverordnung Nr 309/91, vom 17. August)


Tischwein

Wein, der für den menschlichen Konsum bestimmt ist und keiner der obengenannten Definitionen entspricht, ist ein Tischwein.


zuletzt angesehen

keine Produkte
Vergleichen 0